Rechnungswesen

Der Aufbau des gesamten Rechnungswesens stellt die Grundlage der Informationsqualität und -aktualität dar, diese bieten einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil am Markt.

Unternehmensführung bedient sich dieser Informationen aus dem Rechnungswesen zur Planung bzw Kalkulation. Sich auf ein zukunftsweisendes Rechnungswesen verlassen zu können, bietet für kleine Unternehmen Raum zur aktiven Unternehmenssteuerung.

Laufende Buchführung
  • Einnahmen Ausgabenrechnung
  • Doppelte Buchhaltung
  • Mahnwesen

Grundlage vieler betriebswirtschaftlicher Entscheidungen ist die Buchführung. Deshhalb muss die Einnahmen Ausgabenrechnung aber auch doppelte Buchhaltung zeitnah und aussagekräftig erstellt werden.

Die erfassten Daten dienen außderdem zum Aufbau und zur Nutzung eines effektiven Mahnwesens.
Saldenliste und offene Postenliste bieten die Möglichkeit, einmal im Monat bzw quartalsmäßig einen punktgenauen Überblick über die Geschäftstätigkeit zu erhalten.

Jahresabschlüsse
  • Jahresabschluss
  • Kostenrechnung
  • Controlling

Zeitnahe Jahresabschlüssen sind das Informationsinstrument im Unternehmen. In der Regel legt auch der Fremdkapitalgeber großen Wert auf den Jahresabschluss.
Unabdingbar ist die Gesamtzusammenstellung der Ausgaben bzw. Aufwand und der Einnahmen bzw. Erträge für die Planung. Operatives Controlling, als Steuerinstrument, bedient sich der Daten aus der Buchhaltung bzw. Kostenrechnung.

Laufende Information

Laufende Informationsübersicht muss nicht unternehmensintern bewältigt werden. Ich sehe meine Aufgabe darin, Informationssysteme speziell für ihr Unternehmen zu entwerfen und laufend aufzubereiten. So werden Ihnen die wichtigen Informationen für die Unternehmensführung bereitgestellt.

  • Laufendes Controlling
  • Externe Kostenrechnung
  • Planbilanzen und Plan G+V erstellen